Geschichte

In den 80-iger Jahren wurde der Wunsch nach aktiver kulturellen Betätigungsmöglichkeiten für die Jugend von Lehrern und Eltern und nicht zuletzt von den Kindern und Jugendlichen zum Ausdruck gebracht.

Der Bezirkmusikkorp unterstützte unser Vorhaben konsequent. Ihre wichtigste Entscheidung war, uns Hans-Joachim Jung als Ausbilder und künstlerischer Leiter des Orchesters zur Verfügung zu stellen. Herr Jung fand in Jüchsen die notwendige Unterstützung durch die Schule, die Betriebe des Ortes, den Rat der Gemeinde und durch viele Eltern.

Am 22. September 1986 trafen sich 22 Jungen und Mädchen auf dem Schulhof. Sie schauten alle gebannt auf einen Kleinbus, aus dem Instrumente ausgeladen wurden. In einem Klassenraum wurden sie dann verteilt.

Die Geburtsstunde des Jüchsener Pionierblasorchesters ist gekommen !!!

Ab diesem Tag hieß es, jeden Montag zum Einzelunterricht zu erscheinen. Freizeit war ab jetzt Probenzeit, denn die Lehrer aus Milz und Suhl verlangten sehr viel.
Im August 1987 fand das erste Intensivprobenlager für das Orchester in Friedrichroda statt. Eltern, die ihre Kinder besuchten, waren über den Leistungstand erstaunt.
Der erste Auftritt ließ auch nicht lange auf sich warten, dieser war zur Schuleinführungsfeier 1987 im Kulturhaus in Jüchsen.

Mit der politischen Wende veränderten sich die Voraussetzungen für die Jugendarbeit grundlegend. Zum Glück gab es genügend Eltern, die bereit waren sich für den Erhalt des Jugendmusikvereines in Jüchsen zu engagieren.
Am 20. Juni 1990 fand dazu eine Elternversammlung statt, bei der beschlossen wurde den Musikverein unter dem Namen Jugendbläser Jüchsen e.V. zu gründen. Der Verein wurde dann am 12. Juli 1990 in das Vereinsregister des Amtsgerichtes Meiningen eingetragen.

Der Vereinsgründung folgte eine große Resonanz, was den Mitgliederzuwachs betrifft. Unserem Musikverein gehören momentan circa 50 junge, musikbegeisterte Kinder und Jugendliche zwischen 6 und 25 Jahren an. Die Kinder und Jugendlichen kommen aus den umliegenden Ortschaften des Grabfeldes und des Werratals.

Musikverein-Jüchsen_Logo_groß

Logo des Jugendmusikverein Jüchsen e.V.

Es folgten viele Höhepunkte in der Vereinsgeschichte, welche wir nicht alle aufzählen möchten.
Ein paar müssen wir aber erwähnen:

  • im Juni 1992 fuhren wir nach Spanien zu einem intensiven Probenlageraufenthalt
  • im August 1996 haben wir mit dem kleinen und großen Orchester am 1. Wertungsspielen des Blasmusikverbandes Thüringen e.V. in Gleichamberg teilgenommen, dabei belegte das kleine Orchester den 3. Rang in der Mittelstufe und das große Orchester den 2. Rang in der Oberstufe
  • im Mai 2000 feierten wir unser 10. Blasmusikfest auf dem Sportplatz in Jüchsen
  • im Juni 2002 belegten wir den 2. Rang beim Wertungsspielen des Blasmusikverbandes Thüringen e.V. in der Oberstufe in Themar
  • im Juli 2006 feierten wir das 20-jährige Bestehen unseres Jugendmusikvereines
  • 2011 feierten wir das 25-jährige Bestehen unseres Jugendmusikvereines mit dem Orchester Gloria
Top